Schulen

Durch die Medien ist vielen inzwischen sicher bekannt, dass die Zahl der minderjährigen Schwangeren zunimmt. Dies nehmen wir immer wieder zum Anlass, an Schulen heranzutreten, um unser Angebot der Gestaltung von Unterricht bekannt zu machen. Unser Verein ist auch jungen Müttern mit Rat und Tat bei der Betreuung ihrer Kinder behilflich. Wir wollen aber auch durch Aufklärung dazu beitragen, unerwünschte Schwangerschaften zu verhindern. In einer Unterrichtseinheit könnten wir als 2-er Team u. a. Themen wie Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft und damit verbundene Konsequenzen, aber auch Angebote der Hilfe bearbeiten und auf diesbezügliche Fragen eingehen. Wir würden uns freuen, wenn eine solche Unterrichtseinheit, z. B. von 2 Schulstunden, in Klassen integrierbar wäre. Wenn gewünscht, stellen wir uns auch in einer Konferenz vor und geben weitere Informationen. Lehrer oder Schüler können sich auch gerne zwecks Rückfragen über unsere E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer an uns wenden.

Informationsstände

Bei verschiedensten Anlässen, z.B. Messen, Stadtteilbegegnungen oder thematischen öffentlichen Veranstaltungen stellen wir gerne an einem Informationsstand  unsere Arbeit mit allen Angeboten vor. Viele Besucher kennen unsere Arbeit noch nicht, obwohl es uns schon über 31 Jahre in Celle gibt.

Gemeindeveranstaltungen

Wir kommen gerne in Kirchengemeinden, um dort bei Jugendlichen (z.B. Konfirmanden oder im Jugendkreis) über die Entwicklung des ungeborenen Babys, über Verantwortung in der Sexualität, Verhütung und Hilfen bei ungeplanter Schwangerschaft zu informieren. Außerdem sprechen wir gerne bei anderen Gemeindeveranstaltungen (z.B. Frauenkreisen) über unseren Verein, über Hilfsmöglichkeiten für schwangere junge Frauen innerhalb der Familie (Omas haben oft großen Einfluss auf die Enkelkinder) und Möglichkeiten, uns als Verein zu unterstützen.